Geschichte der Provinz von Europa

Marie Madeleine d’Houët, Gründerin der Schwestern Treue Gefährtinnen Jesu, wurde 1781 in Frankreich geboren und wurde dort in den Nachwirkungen der Französischen Revolution erzogen. In diesen Jahren großer sozialer Schwierigkeiten waren die ersten Gründungen natürlich nur in Frankreich möglich, aber es dauerte nicht lange, bis die Schwestern auch in andere europäische Länder reisten.

Während Marie Madeleines Leben, nachdem die Gemeinschaft angefangen hatte sich schneller auszubreiten, entstanden Gemeinschaften in England, Italien, Schweiz und Irland. Über die Jahre begannen die Schwestern in Antwort auf apostolische Nöte auch in anderen europäischen Ländern zu leben und arbeiten. In verschiedenen Gruppierungen waren sie zusammengeschlossen, bis sie 1983 in drei Provinzen aufgeteilt wurden: Großbritannien, der Kontinent und Irland. 1999 begannen diese drei Provinzen als Europäisches Netzwerk zu operieren. Seitdem haben sie in verschiedenen Aktionen zusammengearbeitet.

Map of Europe.Am 1. September 2011 wurden die drei bestehenden Provinzen in eine einzige neue Provinz zusammengelegt: Die Provinz von Europa. The Mitglieder der neuen Provinz kultivieren aktiv eine inklusive europäische Vision, indem sie eine Struktur schaffen, die ihre Mission in Europa unterstützt und ermutigt und auf die Fragen antwortet:

Was erwartet Gott von den FCJ Schwestern in Europa
im Hier und Jetzt?
Wie können wir besser Gott lieben und dienen
in unserer heutigen Realität?

Dadurch, dass wir solche Fragen im Vordergrund unseres Denkens behalten, geben wir unseren administrativen Strukturen eine „Seele“, entwickeln einfachere Strukturen und geben dem Geist Raum.

Sie können mehr über die Geschichte der Entwicklung der Gemeinschaft in den europäischen Ländern, die Teil unserer Geschichte sind, erfahren, indem Sie unten auf irgendein Land anklicken oder das Menu oben benützen.

Belgique      Britain      La France      Deutschland      Ireland      Italia      România      La Suisse