Section title text:  Our Spirit.

Marie Madeleine - Ihr Schrein

Marie Madeleine d’Houet reiste oft während ihres Lebens, um die von ihr gegründeten Niederlassungen in verschiedenen europäischen Ländern zu besuchen. Sie verstarb 1858 in Paris und wurde in Gentilly, Paris begraben –aber sie machte noch drei weitere Reisen.

1904, als die Klosterschwestern aus Frankreich vertrieben wurden und die Trennung von Staat und Kirche erfolgte, wurde Marie Madeleines Leichnam von Gentilly nach England überführt. Zunächst brachte man den Sarg nach Upton Hall Convent in Wirral und später, 1980, nach Stella Maris Convent in Broadstairs, Kent. Dann, im September 2012, wurden ihre Überreste nach Paris in die Kirche des Hl. Dominik überführt.

Photos of the Church of St. Dominic, Paris.

Lesen Sie hier über die Überführung der sterblichen Reste von Marie Madeleine nach Paris.
Lesen Sie hier mehr über ihre Reisen im Leben und im Tod.

Marie Madeleines sterblichen Überreste ruhen netzt in einer Andachtsstätte, zu der die Gläubigen pilgern können. Die Pfarrei St Dominik ist sehr lebendig und Marie Madeleines ist in der Nachbarschaft, in der sie gelebt und gestorben ist, begraben.

Lesen Sie hier mehr über Marie Madeleines Leben und Tod. here.

Pfingsten ist das Thema in der Gestaltung des Schreins. Er zeigt die geteilten Flammen, die über den Versammelten erschienen. Pfingsten wurde am Ende des Erntedankfestes der jüdischen Gemeinden gefeiert und erinnert dadurch an Samen, neues Leben und die Verbreitung des Beispiels und der Lehre Jesu. (David John, ein liturgischer Artist). Mehr ...

Wie wird man ein/e Heilige/r?   Hier drücken.
Marie Madeleines Heiligsprechungsprozess.    Hier drücken.

Möge die Heiligkeit der Venerablen Marie Madeleine und
ihre Gegenwart im Volk Gottes weiterhin Jung und Alt inspirieren.

Lasst uns unseren Herrn bitten, uns den Geist der Gemeinschaft Jesus zu geben.
          Es ist Gottes Wille, dass wir diesen Geist haben sollen,
                   denn er gab uns die Satzungen.     (Marie Madeleine)