Section title text:  An FCJ Vocation.

EINE FCJ SCHWESTER WERDEN

Crucifix on a prayer cloth.Wie wird man eine FCJ Schwester?
Es beginnt mit einer Ausbildungszeit, ein angeleiteter Prozess, der ein persönliches Wachstum und Entwicklung fördert. Dadurch antwortet eine Frau auf die von Gott geschenkte Berufung, eine Treue Gefährtin Jesu zu werden.

Was ist der Sinn dieser Ausbildung?
Sobald eine Frau in eine Gemeinschaft eintritt, beginnt sie als Schwester zu leben. Die Ausbildung soll ihr dabei helfen. Das Ziel jeder Ausbildung ist, uns auf die Mission vorzubereiten, damit wir effektive Werkzeuge in Gottes Hand werden, für das Wohl aller Menschen.

Wie lange dauert es, bis man eine FCJ Schwester ist?

Obwohl man von Beginn an, also sobald eine Frau in die Gemeinschaft eintritt, das Leben als Schwester erfährt, gibt es drei formelle Etappen in der Ausbildung ehe sie ihre ewigen Gelübde ablegen wird. Diese nennt man: Postulat, Noviziat und Temporäre Profess.

Danach legt eine Schwester die Ewigen Gelübde ab. Jede Etappe und ihre Länge ist in Einzelheiten beschrieben:

Postulat (6 Monate bis 2 Jahre)

Die Zeit als Postulantin ist eine Zeit des persönlichen, spirituellen Wachsens, mit besonderer Aufmerksamkeit auf die menschliche Entwicklung. Es ist eine Zeit des Fragens und am Ende bittet die Postulantin, als Novizin in die Gemeinschaft aufgenommen zu werden.

Carving of the name of Jesus.Noviziat (2 bis 2 ½ Jahre)

Während dieser Zeit ist das neue Mitglied ermutigt:

Temporäre Profess (6 bis 9 Jahre bis zu den Ewigen Gelübden)

Die Gelübde auf Zeit abzulegen bietet der Schwester die Möglichkeit als Schwester, als Ordensfrau, zu leben.

Tertianship or 'School of the Heart'.Weiterbildung

Jede FCJ Schwester weiß, dass die Ausbildung für die Mission ein lebenslanger Prozess ist. Wir sind ermutigt, alle Gelegenheiten für die persönliche, spirituelle und berufliche Entwicklung zu nützen.

Ein wichtigerTeil der Weiterbildung jeder Schwester ist das “Dritte Jahr”, (ein Jahr des Studiums und der Betrachtung).  Die Konstitutionen beschreiben dieses Jahr als „Schule des Herzens‟.

Lesen Sie, wie einige FCJ Schwestern ihre Berufung entdeckt haben.

"Um den Namen Treue Gefährtin Jesu zu besitzen,
                  würde ich alles geben, alles was ich bin. "       (Marie Madeleine, Gründerin)